mitgliederwerbung nrw

DWD-Warnungen

  

Anmelden

Letztes Update:
08.10.2020 16:41.

Die Altenberger on Tour zum 40-Kreisjubiläum nach Borkum

Zum 40-jährigen Bestehen der Kreisjugendfeuerwehr Steinfurt fuhren fast alle Jugendfeuerwehren des Kreises vom 14.-17.Mai.2015 gemeinsam nach Borkum.  Darunter befand sich auch die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge.

Donnerstags Morgen trafen sich um halb 8 Uhr die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zum Beladen der Einsatzfahrzeuge. Ca. eine  halbe Stunde später fuhren wir ab. Zuerst haben wir uns mit ein paar anderen Feuerwehrmitgliedern des Kreises  in Rheine getroffen, um dann gemeinsam nach Eemshaven weiter zu fahren. Die Jugendfeuerwehr Ochtrup war schnell gefunden,  sodass wir uns über ein paar Dinge austauschen konnten. Die Fahrt nach Eemshaven dauerte etwa zwei  Stunden. Für Abwechslung und coole Musik sorgten die Leiter im jeweiligen Fahrzeug.  Die Fähre legte erst um 14:00 ab, sodass wir uns in kleinen Gruppen am Hafen bewegen konnten.

Die Überfahrt mit der Fähre verlief reibungslos,  sodass wir auch pünktlich ankamen.  Das Meer war auf der Hinfahrt sehr stürmisch und unruhig. Auf Borkum angekommen,  war erstmal ein kurzer Fußmarsch zur Jugendherberge zu bewältigen. Die Jugendherberge bietet Platz für 611 Personen und war damit für knapp 500 Feuerwehrmitglieder perfekt. In der Jugendherberge  hatten wir zunächst Zeit die Betten zu beziehen  und danach konnten wir unsere Fahrräder abholen.

Als alle fertig waren, wurden wir von Frank Klose in der Turnhalle des ehemaligen Militärgeländes begrüßt.  Danach begann direkt die Hafenrallye,  bei der die Jugendfeuerwehr Altenberge den 15ten Platz belegte.. Nach einem anstrengenden ersten Tag waren alle wahrscheinlich froh  schlafen gegen zu können.

Damit es nicht zu voll beim Frühstück wurde, gingen am nächsten Morgen die Feuerwehrmitglieder der einzelnen Häuser gruppenweise zum Frühstück. Für den zweiten Tag stand am Vormittag der  Sandburgen-Wettbewerb auf dem Programm. Wir sind alle zu einem bestimmten Strandabschnitt gefahren und haben dann gruppenweise die verschiedensten Figuren gebaut.  Unsere Gruppe entschied sich für das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF),  das beim Bau ein bisschen misslungen ist. Dennoch hatten wir sehr viel Spaß dabei und belegten den 12ten Platz. 

Am Nachmittag waren wir mit unseren Leitern im Schwimmbad und sind danach was essen gegangen, was uns sehr großzügig gesponsert wurde. Nach dem Abendessen hatten wir  Freizeit, wobei einige zum Lagerfeuer gingen.

Die Nacht war kurz, denn am nächsten Morgen mussten wir wieder früh aufstehen. Eine 30 km lange Fahrradrallye stand an, bei dem wir den zweiten Platz belegten. Es war zwar anstrengend, doch das Gemeinschaftsgefühl wurde bei uns spürbar stärker. Obwohl wir am Nachmittag Freizeit hatten,  wurde nicht viel gemacht. Es hat geregnet und alle Jugendfeuerwehren waren noch von der Fahrradrallye erschöpft.

Später kam die Siegerehrung,  bei dem wir stolz einen Pokal mit nach Hause nehmen konnten.  Die anschließende Lagerdisco am Abend spiegelte den Aufenthalt auf Borkum wider:  Gemeinsam Spaß haben und zusammen Zeit sinnvoll verbringen.  Am nächsten Tag wurden alle Sachen gepackt und die Zimmer aufgeräumt.  Auf der Rückfahrt nach Altenberge sind wir wieder für uns gefahren.  Ein paar tolle Tage auf Borkum gingen zu Ende.

Bericht vom Jugendfeuerwehrmann Paul Peplinski

  • 2015-05-31_01
  • 2015-05-31_02
  • 2015-05-31_03
  • 2015-05-31_04
  • 2015-05-31_05