mitgliederwerbung nrw

DWD-Warnungen

  

Anmelden

Letztes Update:
13.9.2017 21:21.

10.01.2015 - Heizungsbrand

BEGINN : 01:27 UHR

ENDE     : 04:35 Uhr

MELDERSCHLEIFE : Vollalarm

EINSATZBERICHT:

Ein lauter Knall, so berichteten es die Bewohner eines Hauses in der Bauernschaft Westenfeld, habe sie nachts aus dem Schlaf gerissen. Auf der Suche nach der Ursache wurden die Bewohner beim Heizungsraum fündig und alarmierten sofort die Feuerwehr. Die Feuerwehr Altenberge rückte nach dem Vollalarm mit 3 Großfahrzeugen und ELW zur Einsatzstelle aus. Vor Ort fanden die Kameraden den Heizungsraum mit angrenzendem Lager für Heizöl im Vollbrand mit starker Rauchentwicklung vor. Sofort wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit einem C-Strahlrohr und einem Schaumrohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ebenfalls wurde, aufgrund der großen Entfernung zum nächsten Hydranten, die Feuerwehr Laer zur nachbarschaftlichen Hilfe gerufen. Die zwei vorgehenden Trupps konnten trotz der hohen Temperaturen schnell das Feuer niederkämpfen. Weitere Trupps unter Atemschutz wurden zur Kontrolle der einzelnen Wohnungen in dem verwinkelten Haus eingesetzt. Zur Belüftung und Entrauchung der Räume wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Ebenfalls musste aufgrund der starken Hitzeentwicklung der Holzfußboden über dem Heizungsraum eröffnet werden um hier zum ersten eine Abfuhr der Wärme zu ermöglichen, aber auch um den Bereich auf mögliche Glutnester zu kontrollieren. Nach Abschluss der Löscharbeiten, kühlte die Feuerwehr noch einige Zeit die Wände des Heizungsraum, die die Hitze des Feuers noch speicherten. Da im Vorraum zu der Heizungsanlage einige Gasflaschen gelagert wurden, kann man nur von Glück reden, dass es hier nicht zu einem größeren Schaden gekommen ist.

Die Einsatzstelle wurde an die Bewohner übergeben.

  • 2015-01-10_01
  • 2015-01-10_02