Letzter Einsatz

mitgliederwerbung nrw

DWD-Warnungen

  

Anmelden

Letztes Update:
14.12.2018 13:53.

2011

Höchstleistung in der Lüneburger Heide

Eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge nahm am diesjährigen Feuerwehrmarsch in Reppenstedt teil. Bereits am Samstag , den 26.03.2011,fuhren die Altenberger Kameraden Richtung Norden. Ein Besuch in Lüneburg stand am Nachmittag auf dem Programm. Sonntag hieß es früh aufstehen, denn für 10.00 Uhr war der Start für den Feuerwehrmarsch angesetzt.
Ungewohnt war dabei, dass die Strecke von knapp 11 Kilometern zu Fuß durch die Lüneburger HeideHHhKKKHHhkkkdkikie zurückgelegt werden musste. Unterwegs galt es dann an acht Stationen unterschiedliche Aufgaben zu meistern. Neben einigen feuerwehrtechnischen Aufgaben waren auch Geschicklichkeit, Teamgeist und Ausdauer gefragt.

So mussten Aufgaben im Bereich der Ersten Hilfe, Technischen Hilfeleistung und ein Löschangriff gelöst werden. Aber auch ein Hindernisparcour musste durchlaufen werden, wobei jeweils zwei Teilnehmer an den Füßen zusammen gebunden wurden und ein Teilnehmer blind die Strecke bewältigen musste. Eine weitere Aufgabe bestand darin, Fehler in einem zusammengebauten Atemschutzgerät zu erkennen und malerisch darzustellen.

Erstmalig gehörten zur Altenberger Gruppe Sebastian Böger, Lars Hoffmeister und Florian Lukait, die durch gute Leistung zu gefallen wussten. Neben Gruppenführer Frank Klose nahmen auch Johannes Laubrock, Marc Fasel, Patrick Suren und Christopher Wetter teil.

Nach einem kleinen „Fehlstart“ an der ersten Station (es wurden nur 50% der möglichen Punkte gesammelt) steigerten sich die Kameraden stetig, so dass insgesamt 61,5 von möglichen 70 Punkten „eingefahren“ werden konnten. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen konnten sich die Altenberger Blauröcke über den 13. Platz bei fünfzig teilnehmenden Gruppen freuen. Das ist umso bemerkenswerter, da in Niedersachsen die Feuerwehren häufig zahlreiche Wettkampfgruppen unterhalten, die gesondert für derartige Termine trainieren.

Abgeräumt hat die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck, die zur ausrichtenden Feuerwehr Reppenstedt ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. Bei der separat durchgeführten Jugendfeuerwehrwertung konnten die Havixbecker Jugendlichen den ersten Platz verzeichnen. Bei der Wertung der aktiven Wehr starteten die Havixbecker mit zwei Gruppen unter Beteiligung einer französischen Partnerwehr und belegten den zweiten und dritten Platz. Ein herzlicher Glückwunsch geht natürlich an unsere Freunde ins Nachbardorf.

 

  • 2011-03-26_01
  • 2011-03-26_02
  • 2011-03-26_03
  • 2011-03-26_04
  • 2011-03-26_05